Ulrike Bothe

Ulrike Bothe

Osteopathin • Heilpraktikerin • Sporttherapeutin

Portrait Ulrike Bothe

Baunscheidtieren

Das Baunscheidtverfahren, benannt nach seinem Erfinder Karl Baunscheidt (1809 - 1873), ist eine großflächige Hautreiztherapie.

Mittels des so genannten Lebensweckers wird die Haut minimal perforiert, dies ist in der Regel nicht schmerzhaft.

Das anschließende Einreiben mit dem speziellen ätherischen Baunscheidtöl bewirkt eine angenehme Erwärmung der Haut.

Die Haut rötet sich und es bilden sich Hautquaddeln. Diese Reaktionen führen durch Aktivierung des Lymphflusses zu einer Entgiftung und Entschlackung sowie einer Tiefendurchblutung des Bindegewebes.

Hierbei kann auch gezielt über die Reflexzonen auf die Organfunktion Einfluss genommen werden.